Partnertoys, Spielzeuge für Mann und Frau

Partnertoys, Spielzeuge für Mann und Frau
Facebook Beitrag teilen Google+ Beitrag teilen Twitter Beitrag teilen

Partnertoys

Sextoys sind schon lange nichts mehr für Singles und einsame Stunden mit sich selbst. Das Interesse an Partnertoys steigerte sich in den letzten Jahren enorm.

Aber was genau sind Partnertoys?

Partnertoys sind Sexspielzeuge, die beide Partner nutzen können. Und das ist auch so gemeint. Nicht allzu selten können experimentierfreudige Paare dank der Toys sogar gleichzeitig zum Höhepunkt kommen.

Paare, die neuen Schwung in ihr Schlafzimmer bringen möchten, sinnliche Experimente testen wollen oder einfach neugierig sind, können ihr Sexleben auf diese Art ganz neu entdecken. Die Toys regen dazu an, sich fantasievoll in neue Spielereien zu begeben, sich vollkommen fallen zu lassen und sorgen für mehr Experimentierfreude.

Neue Horizonte erleben

Der Partner kann von einer ganz anderen, viel intimeren Seite neu kennengelernt werden. Sextoys für Paare regen dazu an, dass neue Horizonte für sich entdeckt werden können und mit mehr Fantasie an die eigene Erotik herangegangen wird.

Somit kommt nicht nur neuer Schwung ins Liebesleben von Paaren, sondern auch viel Abwechslung und Sinnlichkeit. Zudem macht das gemeinsame Ausprobieren und Experimentieren viel Spaß und kann auch inspirierend für das Sexleben sein.

Viele Partnertoys sind nicht nur auf das Erreichen eines gemeinsamen, vielleicht sogar gleichzeitigen Orgasmus ausgelegt. Sie können auch für viel intensivere Höhepunkte für beide Partner sorgen. Prinzipiell können alle Paare die Sextoys probieren, egal ob hetero-, bi- oder homosexuell.

Wichtig ist eine gewisse Lockerheit und Neugier, etwas Neues zu probieren. Im Laufe der letzten Jahre hat sich der Erotikmarkt auf Partnertoys eingespielt und bietet ein riesiges Sortiment.

Worauf muss man beim Kauf von Partnertoys achten?

Traut sich ein Paar und möchte sich auf neue Spielereien im gemeinschaftlichen Bett einlassen, kommt die Frage auf, was man beim Kauf eines Partnertoys beachten sollte.

Dabei kommt es selbstverständlich vorrangig auf das Toy der Wahl an, aber auch auf Merkmale, die fast bei jedem Partnertoy zu beachten sind.

Schließlich sollen die Toys von Anfang an Spaß machen und die Sinne anregen. Partnertoys sollten immer auf beide Partner ausgelegt sein. Ein einfacher Dildo, den der Mann seiner Frau liebevoll einführt, ist kein direktes Partnertoy.

Vielmehr kommt es darauf an, dass wirklich beide etwas davon haben. Primär sollte auch auf Qualitätsprodukte geachtet werden. Dazu gehört neben einer guten Verarbeitung auch das Material. Eventuelle Allergien sollten bedacht werden. Pflegeleichte und hautverträgliche Materialien sind wichtig, um den Spaß am Sex nicht zu verlieren.

Schließlich kommen die Sextoys mit den intimsten und empfindlichsten Stellen des Körpers in Berührung. Das wohl beliebteste Material für Partnertoys sämtlicher Arten ist und bleibt Silikon.

Es wird für zahlreiche Toys verwendet, weil es leicht zu pflegen, sehr hautverträglich und langlebig ist. Zudem wird Silikon ohne Zugabe von schädlichen Weichmachern hergestellt. Für das Spielen beim Sex ist es besonders angenehm, weil es gleitfreudig und glatt ist und sich angenehm anfühlt. Zudem passt es sich sehr schnell der Körpertemperatur an.

Weitere Materialien, die bei Partnertoys beliebt sind, sind Acryl-Glas, Metall, Holz und Cyberskin. Ratsam ist außerdem, Produkttests zu lesen und verschiedene Sextoys miteinander zu vergleichen. Speziell sind der Penisring und die Liebesschaukel.

Der Penisring sollte unbedingt in der richtigen Größe erworben werden. Die Liebesschaukel muss sehr gut und sicher verarbeitet, stabil und vor allem bequem sein.

Die beliebtesten Partnertoys

 

Doppeldildo

Doppeldildo

Bei diesem Sextoy handelt es sich um einen Dildo, der an beiden Enden verwendet werden kann – nach Belieben anal oder vaginal. Speziell für Paare konzipiert, können beide Partner auf anregende Weise stimuliert und penetriert werden. Besonders Frauen stehen auf dieses Toy, da sie mit dem Doppeldildo selbst einmal den dominanten Part spielen können. Empfehlenswert ist die Verwendung mit Gleitgel.


Liebesschaukel

Liebesschaukeln

Bei Liebesschaukeln handelt es sich tatsächlich um eine Mischung aus Schaukel und Hängematte. Der passive Part des Paares kann bequem darin Platz nehmen, während der aktive Part sich austoben kann. Dabei hat er Zugang zu Vagina, Mund und Anus – je nach Stellung. Im wahrsten Sinne des Wortes bringt dieses Partnertoy enormen Schwung ins Sexleben. Möglich sind zahlreiche Stellungen und der Fantasie ist keine Grenze gesetzt. Liebesschaukeln werden in der Regel an Ketten an der Decke befestigt oder an spezielle Gestelle gehängt.


Prenisring

Penisringe

Penisringes sind für den weiblichen Partner genauso interessant wie für den männlichen. Die kleinen Ringe, vorzugsweise aus Silikon, Metall, Kunststoff oder Leder, sorgen dafür, dass der Mann eine längere Erektion hat und die Klitoris der Frau intensiver stimuliert werden kann. Der Ring ist zwar klein, kann aber Großes bewirken. Die dehnbaren Ringe werden über den Penis gezogen, so dass eine Art Blutstau entsteht. Die Erektion wird für den Mann intensiver und er hält länger die Stellung. Mittlerweile gibt es die Ringe auch mimt Noppen, Vibration oder anderen Reizern, die zusätzlichen Spaß bringen. Mit dem Penisring ist die Chance sehr hoch, dass beide Partner gemeinsam zum Orgasmus kommen.


Strap-on

Strap-Ons

Strap-ons werden auch lapidar Umschnall-Dildos genannt. Dabei handelt es sich um einen Dildo, der an einer Art Slip befestigt und um die Hüfte des aktiven Parts geschnallt wird. So entsteht die Illusion eines Penis und erregende Rollenspiele können beginnen. Frauen haben mit den Umschnall-Dildos die Möglichkeit, die dominante Rolle zu übernehmen und die Partnerin zu verwöhnen und zu befriedigen oder den Partner anal zu penetrieren. Je nach Vorliebe und Lust ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Die Anwendungsmöglichkeiten der Strap-ons sind vielfältig und bringen viel Pep ins Liebesleben.


Paarvibrator

Paarvibratoren

Paarvibratoren können parallel oder gegenseitig von den Partnern genutzt werden. Sie bringen definitiv richtig Abwechslung ins Sexspiel. Der Erotikmarkt bietet viele unterschiedliche Varianten und Formen an, die beide Partner zum Höhepunkt bringen sollen. Oftmals gibt es Paarvibratoren mit Fernbedienung. Das heißt, die Frau kann den Vibrator nutzen, die Kontrolle aber hat der Partner. Dieses Spiel mit der Lust kann für beide Parts sehr sinnlich und erotisch sein.


Massager

Der Massager ist eine Art Massagestab, der vielfältig eingesetzt werden kann. Er hat die Form eines Vibrators oder Dildos und kann verschiedenen Körperteile stimulieren und massieren. Der Fantasie ist freier Lauf gelassen. Mit dem Massager können die erogenen Zonen und Lustzentren des Partners auf lustvolle Art ertastet werden. Die Massager gibt es aus Silikon, Holz, Metall, Kristall oder edlem Gestein.


Jetzt als Gast den Beitrag kommentieren.