Was genau ist eigentlich eine Liebesschaukel?

Was genau ist eigentlich eine Liebesschaukel?
Facebook Beitrag teilen Google+ Beitrag teilen Twitter Beitrag teilen

Liebesschaukel

Was versteht man unter einer Liebesschaukel?

Eine Liebesschaukel ist eine spezielle Konstruktion und kommt aus dem Bereich der Sexspielzeuge. Der Sinn hinter diesem Sexspielzeug ist es vor allem, wieder Schwung und auch neue Aufregung in das Liebesleben zweier Menschen zu bringen. Es ist etwas Neues. Anders als der gewöhnliche Akt, beispielsweise im Bett, geht es hier hauptsächlich um die Befriedigung einiger sexueller Neigungen.

Wie funktioniert eine Liebesschaukel?

Die Liebesschaukel wird für gewöhnlich an der Decke eines Raumes oder einer dafür vorgesehenen Vorrichtung mit Ketten befestigt. Wird so ein Sexspielzeug verwendet, werden hier anderen Stellungen als im Bett ausprobiert. Da es für sehr viele etwas Neues und aufregendes ist, kann es am Anfang auch sehr lustig werden. Häufig wird eine Liebesschaukel für den Analverkehr verwendet.

Wie benutzt man eine Liebesschaukel für den Akt richtig?

Nachdem die Liebesschaukel richtig angebracht ist und sicher hält, kann es losgehen. Der passive Partner hängt, beziehungsweise legt sich auf die Matte. Ist die Höhe der Konstruktion richtig eingestellt, steht einem problemlosen Eindringen nichts mehr im Wege. Das gute an der Liebesschaukel ist, dass ohne große Anstrengungen Vaginal-, Anal- und Oralverkehr möglich ist. Dies ist vor allem dank der großen Bewegungsfreiheit der Fall. Die Tatsache, dass der passive Partner im Prinzip ausgeliefert ist, reizt viele Menschen, so ein Sexspielzeug zu verwendet. Deshalb findet eine Liebesschaukel auch im BDSM-Bereich Anwendung. Da der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind, können auch andere Sexspielzeuge mit einer Liebesschaukel kombiniert werden. Beispielsweise Dildos oder andere Masturbatoren oder vibrierende Penisringe.

Worauf sollte beim Kauf einer Liebesschaukel geachtet werden?

Ein sehr wichtiger Punkt, der vor dem Kauf beachtet werden soll, ist natürlich die Frage des zu Verfügung stehenden Budgets. Im Bereich der Liebesschaukeln sind im Bezug auf den Preis nämlich eigentlich keine Grenzen gesetzt. Bis zu mehreren hundert Euro ist jede erdenkliche Preisklasse vertreten. Weiterhin spielt der Platz, den man zur freien Verfügung hat auch eine große Rolle. Je nachdem, wie viel Platz vorhanden ist, desto größer und ausgefallener darf auch die Liebesschaukel sein. Hat man beispielsweise vor, die Schaukel in einem Studio oder einer Halle zu verwenden, so sind das natürlich ganz andere Bedingungen, als wenn man die Schaukel in den privaten vier Wänden verwendet. Verwendet man die Schaukel wirklich zuhause, so sollte man sich auch darüber im Klaren sein, dass so ein Vorhaben mit einem solchen Sexspielzeug nicht ohne verdächtige Geräusche vonstattengeht. Das bedeutet genauer gesagt, klopfende und quietschende Geräusche können gerade bei billigeren Ausführungen auftreten.

Welche Gründe sprechen für den Kauf einer Liebesschaukel?  

  • Sexualleben in einer Partnerschaft bekommt neuen Schwung

  • Hat ein Partner einen besonderen Fetisch, so kann dieser mit einer Liebesschaukel befriedigt werden

  • Der aktive Partner kann die Stoßbewegungen mit Hilfe des Slings vorgeben

Fazit zu der Liebesschaukel

Eine Liebesschaukel kann das Liebesleben zweier Menschen positiv beeinflussen. Sie ist vielseitig einsetzbar und jeder der eine solche Schaukel benutzt, wird auf seine Kosten kommen. Die grenzenlosen Möglichkeiten, beispielsweise das Spreizen der Beine und das leichte Bewegen der Konstruktion machen dieses Sexpielzeug aus.


Jetzt als Gast den Beitrag kommentieren.