Fußfetischismus / Fußerotik, was steckt dahinter?

Fußfetischismus / Fußerotik, was steckt dahinter?
Facebook Beitrag teilen Google+ Beitrag teilen Twitter Beitrag teilen

Fußfetischismus / Fußerotik

Fußerotik / Fußfetischismus was dahinter steckt, ist nicht jeder Frau oder jedem Mann sofort geläufig. Viele haben davon noch nie etwas gehört, oder sich jemals zuvor für Fußerotik interessiert. Doch sind die Füße eines Menschen eine extrem erogene Zone. Man benötigt nicht immer eine Vagina, einen Anus oder anderweitige Sexspielsachen, um einen Orgasmus zu erlangen. Echte Fußfetischisten Liebhaber, die sich schon immer zu Füßen hingezogen fühlten, wissen natürlich, wovon man hier spricht. Für sie ist Sex, ohne die Füße miteinzubeziehen, auch kein richtiger Sex.
 

Die Füße als Objekt der Begierde

Die Faszination von Füßen besteht darin, sich sexuell an Füßen zu ergötzen. Manch einer bevorzugt schmutzige, riechende Füße, der andere hingegen bevorzugt, besonders saubere und gepflegte Füße. Dies stimuliert ihn sexuell. Fußerotik bedeutet nicht ausschließlich, dass zum Beispiel die Füße einer Frau den Penis des Mannes befriedigen. Es muss nicht immer mit dem direkten Kontakt und der direkten Stimulation des männlichen Gliedes zu tun haben. Manche Menschen finden es erregend, wenn jemand mit seinen Füßen über ihn läuft. Weiterhin mag mancher Fußfetischist es, die Füße des Gegenübers oder des Sexpartners zu liebkosen, sie in den Mund zu nehmen und zu streicheln. Ja, Fußfetischisten beten die Füße des Sexpartners regelrecht an. Je nachdem, wie der Fußfetischist es mag, ist er währenddessen nackt und masturbiert dabei. Manche Männer können jedoch auch ohne Hand an ihr Glied anzulegen einen Orgasmus erlangen, nur durch das Ansehen oder Berühren von Füßen! Im Bereich der Fußerotik ist alles möglich und jeder kann diesen Fetisch ausleben, wie er es möchte. Der eine bevorzugt die härtere Variante, der andere wiederum ist mit der soften Variante zufrieden. Grenzen gibt es nicht, es ist alles erlaubt, was den Beteiligten Spaß macht.
 

Fußerotik im Detail

Füße üben auf manche Menschen eine unglaubliche Faszination aus und werden als besonders erotisch empfunden. Der weibliche Fuß hat eine ganz spezielle, erotische Ausstrahlung auf Männer. Manchmal werden süße, kleine Füße von Männern als wunderschön empfunden. Allgemein sind es wohl einfach überaus schöne Füße, die Männer sexuell sehr anziehend finden und sich genau mit dieser Vorstellung befriedigen. Auch Nylons und halterlose Strümpfe verleihen den Füßen eine sexy Optik und machen Lust auf mehr. Es spielen beim Fußfetischismus auch Gerüche eine große Rolle. Es gibt Menschen, die den Geruch von Käsefüßen anziehend finden. Andere finden gepflegte, frisch geduschte Füße mit manikürten und lackierten Nägeln sexuell erregend. Fußfetischismus ist auch unter homosexuellen Männern weit verbreitet.
 

Der intensive Blick eines Fetischisten

Oft sind es auch Kleinigkeiten an den Füßen, die ein Mensch ohne Fußfetisch, überhaupt nicht wahrnehmen würde. Kleinigkeiten wie, die Fußform, Fußgröße, schöne Zehen, lange Zehen, kurze Zehen, der Abstand der Zehen, die Größe des größten Zehens. Solche Details sehen Fußfetischisten sofort und verlieben sich so in ihre perfekten Füße.
 

Der Footjob - eine beliebte Sexpraktik

Unter einem "Footjob" versteht man, den Penis des Mannes mit den Füßen zu umschließen und die Füße auf und ab zu bewegen. Dies erfordert vom weiblichen Part manchmal etwas Talent in Sachen Akrobatik und Durchhaltevermögen. Es wird empfohlen Gleitgel zu diesem Akt zu benutzen, da es damit besser flutscht und dem Mann ungeahnte Gefühle beschert. Wer ohne künstliche Zusätze den Footjob genießen möchte, darf natürlich auf Gleitgel auch gut und gerne verzichten. Der Footjob ist im direkten Sinne, Sex mit dem Objekt der Begierde, den wunderschönen Füßen. Dieser Anblick führt den Mann schon bald zu einem unglaublichen Orgasmus mit Sperma, welches sich über die Füße ergießt. Der Anblick der vollgespritzten Füße befriedigt den Mann dann mit absoluter Sicherheit nochmals.
 

Fußfetischismus und BDSM

Fußerotik ist sicherlich am meisten in der BDSM-Szene verbreitet. Ein Fußfetischist ist in der Regel ein devoter Mann. Er ordnet sich unter und küsst der Sexpartnerin die Füße und noch viel mehr. Pauschalisieren kann man es allerdings nicht, dass Fußfetischismus nur etwas mit BDSM zu tun hat. Ganz normale Paare finden es aufregend, sich zur Abwechslung mal gegenseitig mit den Füßen des anderen zu beschäftigen. Man kann die Füße einfach gelegentlich in das Sexleben miteinbeziehen und neues erleben.


Jetzt als Gast den Beitrag kommentieren.