Swinger Forum: Plauderecke

Kellenerin als Nebenjob

Hallo zusammen !

ich habe einen ziemlich gut bezahlten Nebenjob als Bardame in einem Swingerclub angeboten bekommen. Eigentlich würde ich gerne den Job annehmen, jedoch war ich noch in einem Club dieser Art gewesen. Ich weiß deshalb nicht was mich erwartet.... wird man als Bardame etwa angebaggert ?
Muss ich die "Reste" der Besucher aufsammeln (Handtücher, Kondome usw.) ?

Freue mich auf Eure Antworten !

Kommentar von Gast am 08.11.2016 / 16:04 Uhr

  1. Kommentar von Gast Gast schreibt dazu:
    08.11.2016 / 16:04 Uhr
    Ich würde das vor dem unterschreiben des Arbeitsvertrags mit dem Chef abklären. Die Sauerei von den Gästen wieder wegzuwischen ist schon nicht ohne und sollte eine Gehaltserhöhung mit sich bringen :-D

    VG,
    D.

Kommentar von anpes am 16.11.2016 / 11:33 Uhr

  1. Kommentar von anpes anpes schreibt dazu:
    16.11.2016 / 11:33 Uhr
    Als Frau in einem Swingerclub als Bardame zu arbeiten ist bestimmt nicht einfach, und nicht zu vergleichen mit einem normalen Job als Bardame.

    Du musst dir im klaren sein dass du dich entsprechend kleiden musst, mit Minirock, schönen BH, Dessous sind in der Regel als Bardame nicht notwendig, aber in Straßenkleidung wirst du den Job auch nicht ausüben können.

    Mit dem einsammeln von Handtücher, leeren von Abfalleimer, eventuell aufsammeln von benutzen Kondomen musst du dich wohl abfinden müssen, es sei denn der Swingerclub ist so groß dass er ein hohes Gäste aufkommen hat. Da wird es dann sehr wahrscheinliche eine Person geben die sich nur mit diesen Dingen beschäftigt. Handtücher müssen ja auch gewaschen werden, das gehört dann auch noch zu dieser Arbeit.

    Am besten ist es natürlich wenn du dich im Vorfeld mit dem Betreiber unterhälst, und diese Sachen schriftlich fixierst was genau zu deinem Aufgabenbereich gehört.

    Bussi Anpes

Hinterlasse einen Kommentar zu dem Beitrag